Diaspora bekommt eine Wiki-Seite

Es ist ganz schön viel Zeit vergangen seit dem letzten Post, aber lasst euch davon nicht beunruhigen; mir geht’s soweit ganz gut – bis auf die obligatorische deprimierte Genervtheit bezüglich Corona – und ich bin auch als Illustratorin fleißig; vielleicht nicht wie ein Bienchen aber fleißig. Immerhin hab ich hier ja noch ein Kind und einen Hund, denen ich versuche gerecht zu werden …🙂

Diaspora – Twin Saga

Die letzte Woche habe ich begonnen, alle alten Unterlagen bezüglich Diaspora zusammen zu sammeln; und nun erstelle ich ein Wiki; richtig gehört. Und das sogar Online. Ob ich euch die Webadresse nennen möchte? Nö. NOCH nicht. 🙂 Erst möchte ich sie mit Leben füllen. Und noch etwas sehr wichtiges; ihr werdet dort die Spielprototypen herunterladen können; ich hab ewig an diesen Spielchen gesessen und dann doch alles verworfen 😪 Nun lass ich die Prototypen auf euch los; so könnt ihr wenigstens mal sehen, was ich all die Jahre perfektioniert und dann doch nicht vollendet habe… 😓

Und wie ich dann die Geschichte erzählen werde? Ich bin mir ehrlich gesagt noch nicht so sicher; zunächst möchte ich nun alle Informationen aus den letzten 10 Jahren zusammenfassen, analysieren und strukturieren; Widersprüche ausmerzen und gute Ideen aus vergangenen Tagen aufgreifen. Und dann entscheide ich mich, doch ich würde euch gerne in den Entscheidungsprozess mit einbeziehen. 🙂
Vielleicht programmiere ich ja doch ein Point and Click- doch dann muss ich die Grafik vereinfachen; so wie es jetzt läuft, dauert der Zeichenprozess ewig. 🙁 Oder ein Comic? Oder vielleicht … ein… Buch?! Ich dachte auch über eine Art Blog nach; Kapitel in Blogeinträgen. Oder eine Art Youtube-Video? 😨

Die Möglichkeiten heutzutage sind beinahe Grenzenlos. Doch eine Grenze gibt es leider; ich bin nur „eine“; ich kann in einem Jahr nicht das Erreichen, was andere mit 500 Menschen in einem Jahr erreichen; dafür bräuchte ein Mensch rein rechnerisch 500 Jahre…

Achja, Facebook…

Pff, meine Beziehung zu Facebook ist kompliziert geworden. Einerseits bekomme ich momentan deutlich mehr Reaktionen auf meine Inhalte; danke euch, das motiviert mich und gibt mir das Gefühl dass ich irgendwas gerade richtig mache. 🥰

Andererseits blockt Facebook manche Posts von mir wegen „SPAM“. 😐 Und ich kann mich dazu nicht äußern. Dabei mache ich nichts anders als vorher…

Die Sache mit den 70€, die ich wegen den Betrügern Facebook schulde, hat sich immer noch nicht aufgeklärt und ich glaube inzwischen, dass Facebook das unter den Tisch fallen lassen wird. Doch mit meinem neuen Account hatte ich erstmal Schwierigkeiten, Werbung zu schalten; ich musste mich mit Personalausweis verifizieren. Da habe ich jede Chance ausgenutzt um auf das Problem mit meinem Deaktivierten Account hinzuweisen.

So, ich muss los; ich hab nun eine Zoom-Konferenz 😁