Ein Corporate Design für Trixy

Trixy’s Gutscheine – ein Design für den Officedrucker

Neben sehr vielen anderen Dingen, die in den letzten Wochen passiert sind und die ich Designen durfte, ist das Corporate Design für Trixys Kartenwerkstatt eins der schönsten. Meine Freundin und Schwester im Herzen hat sich an mich gewandt, damit wir, Hand in Hand, ein Corporate Design entwickeln. Eigentlich ging es nur um Visitenkarten, aber dann führte eins zum anderen. Denn mit einfachen Visitenkarten gibt Trixy sich nicht zufrieden- würde auch überhaupt nicht zu ihrem Business passen; mit einfachen Grußkarten gibt sie sich schließlich auch nicht zufrieden. 😊

Die Vision war, die Visitenkarten selbst wie eine ihrer Grußkarten aussehen zu lassen und auch gleich ein paar Grußkarten zu präsentieren; dafür hab ich sie in den Prozess stark eingespannt und sie um „Futter“ gebeten. Und das Visitenkartendesign ist schlicht zum Corporate Design geworden. Während sie leider immer noch auf adäquaten Druck der Visitenkarten wartet, bekam sie von mir Titel-und Profilbild für Facebook (schaut doch hier mal bei ihr vorbei) in dem Look und sogar schon eine schlichte Adaption für Gutscheine. Sobald jemand solche Dinge auf dem Heimdrucker Gestalten möchte tendiere ich für einen selbstbewussten weißen Rand; er wirkt dann deutlich besser als halb abgeschnittene Grafiken oder der gänzliche Verzicht auf einen Hintergrund; und die wenigsten Heimdrucker bieten Randlosdruck an.

Visitenkarten

Den Lackeffekt kann man auf den Bildern nicht erkennen.

Ich möchte euch nichts vormachen: bei den Visitenkarten hatte ich allerhand gelernt, vor allem wenn es um Sonderfarben geht. Und dieses Wissen mag ich nicht mehr missen. 😊 Zum Beispiel war das mein erstes Mal, in welchem Vektorgrafiken absolut unerlässlich waren; endlich machen sie sich mal richtig nützlich! 🤣

Und auch wenn es um Online-Druckdiensteanbieter geht; denn diesmal bin ich meinem Stammdrucker Fremdgegangen, zu meiner absoluten Unzufriedenheit. Ich hab explizit nur eine Sonderfarbe bestellt: UV-Lack. Doch irgendwie fand es der neue Druckdiensteanbieter witzig, den eigentlich geheimnisvoll nur UV-Lackbasierten Schmetterling in Pantone Weiß zu drucken, und das in zwei Versuchen; ich habs reklamiert, mir wurde Besserung versprochen. Nun hab ich gestern die zweite Fuhre von 1000 Visitenkarten bekommen und… der Schmetterling ist immer noch weiß und die Falzung in der Mitte diesmal schwach. Irgendwas haben sie in Grafikabteilung bezüglich der Druckdatenkorrektur falsch verstanden, denn Viaprinto sieht da kein Pantone Weiß sondern UV-Lack…

Nun, wer mich kennt weiß, dass ich nicht lange mit mir scherzen lasse, und so hab ich mich kurz und knackig beschwert und die 2000 Karten gehen Montag retour. Ich hatte ein sehr angenehmes Gespräch mit einer Mitarbeiterin von Viaprinto und werde da mein Glück versuchen; die Druckerei wirkt sehr gescheit und Serviceorientiert.

Ich brauche selbst nach dem Facebook-Hack vom Januar 2021 wieder neue Visitenkarten; meine Facebookadresse stimmt da nämlich nicht mehr; und dann hoffe ich, mit meinem neuen Design auch selbst etwas mit Sonderfarben experimentieren zu dürfen; ich weiß aber noch nicht, wohin meine eigene Visitenkartenreise gehen wird, wie ein neues Design aussehen könnte.

Während die Außenseite selbst wie eine kleine Grußkarte wirkt, offenbart die Innenseite alle wichtigen Informationen. Und das wichtigste: die Karte hinterlässt das richtige „Trixy-Gefühl“. Darauf liegt ja immer mein Fokus. Klar könnten wir modern und minimalistisch, aber das wäre nicht Trixy’s Kartenwerkstatt. 😄 Und klar hätte ich ihr auch ohne Futter eine schöne Visitenkarte zaubern können, aber dann wäre sie eben nicht mit so viel Persönlichkeit gefüllt. Auf der Rückseite durfte ich sogar ein wenig Eigenwerbung machen 😇 Das ist bei meinen Designs selbstverständlich keine Bedingung, das war ein Freundschaftsdienst.

Und ich seh zu, dass Trixy gescheite Karten bekommt; ich halte euch dann auf dem laufenden. 🙂

Und sonst noch?

Ein Screenshot aus meinem Game

Ansonsten habe ich mich nach einer langen Diaspora-Pause dazu entschlossen, dieses Projekt wieder als Point and Click Adventure aufzunehmen. Es ist das richtige Genre. Weder Comic noch Buch noch sonst irgendwas können die Geschichte so gut erzählen. Ja, das bedeutet vermutlich ein wenig Einbußen bei den Animationen, da ich sonst nicht vorankomme, aber sei’s drum. Keine Ahnung wie lange ich brauchen werde; es ist ja leider nur ein Nebenbei-Projekt…

Und Paula musste leider Kastriert werden, weil sie Veränderungen in der Gebärmutter hatte. Aber es hat ihr tatsächlich auch psychisch unheimlich geholfen. Sie war ein sehr ängstlicher und nervöser Hund und ist nach der Kastration deutlich lebensfroher und selbstsicherer geworden. Immerhin hatte sie zum Zeitpunkt der Kastration ihre erste Läufigkeit schon hinter sich.

Und kennt ihr schon mein neues Stickerpaket für Telegram? Klickt hier für den Telegram-Link: https://t.me/addstickers/CloudNSun

Bitte wertet meine sporadischen Blogbeiträge nicht als geringe Aktivität; ich bin jeden Tag von 13:00 bis 17:00 Uhr als Illustration (und Design) Anna Arnold „im Dienst“ 😄 Mindestens. Und ich bin (als Illustratorin und Designerin) zu haben! Ein bisschen Luft hab ich noch! 🙂 Scheut euch nicht, mich zu kontaktieren; ob Anruf, Facebook, Email, Whatsapp oder gar Telegram.

Davon ab plane ich schon ein paar Werbeaktionen… 🤭

So, dann sag ich: bis zum nächsten Mal.